Gechrieben am 17. Mai 2020 in DigitalDetox

Handyfreie Zone

Foto von einer Frau im Kanu auf einem See

Handyfreie Zone

Der Wunsch nach einem Ort ohne Handy wird immer größer. Und doch verfolgt es uns überall hin. Wir haben es fast immer dabei, beim Essen, beim Fernseh schauen, beim Kaffee trinken, abends im Bett und sogar auf der Toilette.

Es wird keine Zeitung mehr auf dem Klo gelesen, die meisten haben ihr Handy in der Hand. Du bestimmt auch? Google mal nach "Smartphone Toilette Bakterien". Aber das ist ein anderess Thema, darum soll es jetzt hier nicht gehen.

Es wird Zeit einen Raum als "Handyfreie Zone" zu erklären, man macht dich sonst regelrecht abhängig von diesem Gerät. Eigentlich hat es dich in der Hand, nur die meisten merken es nicht. Deshalb ist es so wichtig Räume zu schaffen, in denen dieses Ding keinen Platz hat. Aus meiner Sicht eignen sich hierfür am besten das Schlafzimmer, die Küche oder das Wohnzimmer. Bei mir wird es ab sofort das Schlafzimmer sein. Denn mal ganz ehrlich, wozu braucht man das Ding Abends im Bett? Diesen Raum als erstes für handyfrei zu erklären, ist ein guter Einstieg. Hier hält man sich meist nicht viel auf, somit ist der Verzicht ersteinmal gering. Das würde ich für ein paar Wochen durchziehen bevor ein weiterer Raum hinzu kommt. Mindestens für 6 - 8 Wochen. Denn man sagt, nach circa 66 Tage wird etwas zur Gewohnheit. Ich starte heute damit (17.Mai 2020). Für die nächsten 8 Wochen wandert das Handy auf meinem Schreibtisch. Das Schlafzimmer ist ab sofort Tabu. Ob weitere Räume folgen werden ich im Juli entscheiden. Ich werden dann diesen Beitrag erweitern und auch über die ersten 2 Monate berichten.